ARCHIV - STARTSEITE

Anikó Havas - Atelier Galerie Kunstbüro in Bingen am Rhein - Aktuell

Ausstellungsplakate und Flyer 2012 - 2015






















Plakat "Mikrofiel - Jazz im Atelier"
Mikrofiel - Jazz im Atelier
14. 06. 2013 ab 19 Uhr
Kuno Wagner & Matthias Siegel



Die Presse meint zu Mikrofiel: "phantastische Vereinigung von Jazz und Neuer Musik" und sogar "...melodisch und sehr unterhaltsam".


Mikrofiel ist das neue Projekt der beiden Multi-Instrumentalisten Kuno Wagner und Matthias Siegel. Hierbei bedienen sie die unterschiedlichsten Instrumente, teils sogar gleichzeitig was durch die Verwendung von (Live-) Samples gar ein ganzes Orchester darstellen kann. Der experimentierfreudige Schlagzeuger und Percussionist Kuno Wagner spielte mit Siegel u.a. bei "Der Goldene Grund" und "Priv@tkredit".


2013 wird es vier CD Veröffentlichungen der beiden Musiker geben. Kuno Wagner – Schlagzeug, Percussion, Gitarre, Samples Matthias Siegel – Trompeten, Flügelhorn, Piccolo-Trompete, Muschelhörner, Didgeridoo, Posaune, Percussion, Synthesizer

Mikrofiel
Kuno Wagner
Matthias Siegel

Flyer zur Ausstellung "Sympressionismus I"
Ausstellung „Sympressionismus I.“ 19. 04 – 30. 06. 2013
Vernissage am 19. 04. 2013 um 19 Uhr…..

…gezeigt wurden druckgrafische Arbeiten von Anikó Havas

Der Sympressionismus benutzt verschiedene Elemente und Techniken der bildenden Kunst, wie Malerei, Fotografie, digitale Bildbearbeitung und Druckgrafik. Der "Sympressionismus" ist, eine bislang noch ungebräuchliche Bezeichnung, eine Stilrichtung der Bildenden Kunst. Analoge Fotografien, Ausschnitte früherer Ölgemälden oder Graffiti werden am Computer in ihre Einzelteile zerlegt, oder vorher zerknittert, zerschnitten, beschmiert, beschmutzt und zu vielseitigeren Gebilden addiert. Strukturen werden zersplittert, um anschließend in einer neuen Formen- und Farbenkombination Gestalt anzunehmen. Mit Hilfe moderner Bildbearbeitungsprogrammen lassen sich die ausgewählten Komponenten kreativ verwandeln, verfremden und zu komplexen Bilderzählungen zusammensetzen. Schicht um Schicht entstehen so faszinierende Kompositionen aus geometrischen Mustern, Texturen und vielfarbige Abstraktionen.
Plakat zur Ausstellung "Portraits"
"Portraits" - Ausstellung
15. 07. 2012 - 30. 10. 2012


....gezeigt wurden Originalwerke von Henri de Toulouse Lautrec
Emil Orlik
Walter Zimbrich
Ferike (Marosán F.P.)
Èva Schumy
Anikó Havas






«Im Zeitalter der Fotografie ist die Spannung verloren gegangen, die daraus resultiert, daß das Modell Einfluss auf das gemalte Porträt nimmt.» (Lucian Freud)
Flyer zur Ausstellung "Neue Werke"
28. Januar - 30. März 2012
Èva Schumy & Ricardo Inacio

"....Hieronymus Boschs Monster, "die in der schrecklichen Verdauungsstörungen des Mittelalters aus dieser gigantischen Diarrhoe entstehen" - so bezeichnete Dalí die Figuren des niederländischen Malers des ausgehenden Mittelalters, der auf die aus Ungarn stammenden und bei Bingen lebenden jungen Malerin Eva Schumy große faszination ausübt. Bosch hat diese Dämonen und Fabelwesen natürlich nicht selbst erfunden, er hat sie nur weiterentwickelt, sie stammten aus frühchristlichen mytologisch allegorischen Tierkundenbüchern (Physiologus, Bestiarium), die schon im Frühmittelalter den Weg nach Europa fanden und waren sehr beliebt. Sie dienten als Medium für Belehrung von Moral und Religion. In Eva Schumys neuer Adaptation über die gegenwärtige Diarrhoe unseres Daseins erkennen wir einige dieser Figuren." (A.H.)


Copyright Anikó Havas 2016